Die besten kostenlose Alternativen zu teurer Software

Die besten kostenlose Alternativen zu teurer Software

Es gibt in jedem Lebensbereich Dinge, die man kaufen oder erleben möchte. Meist gibt es für genau diese Dinge verschiedene Ausführungen in verschiedenen Preisklassen. Wer zum Beispiel gerade keine Zeit oder kein Geld hat um nach Las Vegas zu fliegen und dort im Casino zu spielen, der kann ganz einfach in ein Las Vegas online Casino gehen. Wer sich keine teure Software leisten kann oder will, der hat immer noch andere Alternativen für seinen Computer oder Laptop. Welches die besten Alternativen für Software sind, die dabei auch noch kostenlos zur Verfügung stehen, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Open Source, Freeware und Mehr

Mit Software Programmen, die kostenlos sind, kann man monatlich ordentlich Geld sparen. Egal ob es eine Software nach Open Source ist oder eine Freeware, beide sind kostenlos für den Verbraucher verfügbar. Während man bei einem Open Source Programm den Quellcode einsehen kann, ist die Freeware nur oberflächlich zu nutzen. Für den Ottonormalverbraucher macht dies aber keinen Unterschied, da er sowieso nur die normale Oberfläche der Software nutzt. Außerdem gibt es auch immer mehr Unternehmen, die ihre Dienste auf einer online Plattform anbieten, sodass man nicht einmal mehr ein Programm auf dem Laptop installieren muss. Also worauf warten wir noch, hier kommen die besten Software Alternativen.

Office Programme

Kostenfaktor Nummer Eins ist die Software für die normalen Bürotätigkeiten am Computer: Präsentationen erstellen, Texte schreiben und Tabellen kalkulieren. Mit dem Marktführer Microsoft Office erhält man zwar immer die neusten Updates, doch die kostenlosen Programme können genauso gut genutzt werden. Und das Beste daran ist, dass sie komplett kostenlos sind. Die wohl bekannteste Alternative ist Open Office. Hier sind ebenfalls sämtliche gängigen Office Programme kostenlos und einfach nutzbar. Auch Google wird mit den Google Docs, Tabellen und Präsentationen immer beliebter. Und auch Office bietet mittlerweile die Programme online an. Es fehlen zwar ein paar Funktionen, aber mit einem Outlook Konto sind sie kostenlos nutzbar. Auf dem Apple Computer kann als Alternative ganz einfach Apple iWork genutzt werden. Ein super effizientes Programm.

Fotobearbeitung

Wer schon mal etwas von Fotobearbeitung und Grafiken erstellen gehört hat, der weiß, dass Photoshop mit Abstand der Marktführer ist. Mit über 30 Euro pro Monat kann dies aber schnell zu einer Kostenfalle werden. Auf dem Markt gibt es aber schon lange passende Alternativen, die genauso gut sind. Zwar ist Adobe Photoshop der unangefochtene Platz Eins, doch die Software Gimp hat auch gut was auf dem Kasten: Grafiken erstellen, Urlaubsbilder bearbeiten, lustige Bilder bearbeiten und das alles für 0 Euro. Wow.

Für alles gibt es eine Alternative

In vielen Nischen ist Adobe mit seinen Programmen Marktführer und wird das auch lange noch bleiben. Doch die alternativen Software und Programme können für alltägliche Dinge und Hobbys genauso gut genutzt werden. Eine gute Alternative für Adobe Indesign ist zum Beispiel Canva oder Affinity Designer. Adobe Premiere Pro kann durch Shotcut oder Magix X ersetzt werden. Das Transmit Programm kann über die kostenlose Software CyberDuck ersetzt werden und Inkscape kann den Adobe Illustrator super ersetzten. Bei der Installation sollte man trotzdem auf versteckte Abos und Datenschutz geachtet werden.